Aktuell gemeldeter größter Raubfisch

Hecht , 125cm, 13,10kg, aus "Kirchhoff", auf Köderfisch, am 11.10.2014 von Johannes Bohl

Aktuell gemeldeter größter Friedfisch

Karpfen, 17 kg, 96 cm, aus Teich "Lindenallee", am 21.09.2014 von Sergej Schmidt.

Oktober

Beim diesjährigen Raubfischangeln war die Beteiligung mit 10 Anglern die nidriegste seit Beginn. Bei strahlenden Sonnenschein und klarem Wasser waren die Fangchancen natürlich gering. Es wurde von 7.30 bis 10.30 geangelt, an allen sechs Teichen und der Weser. Gefangen wurden insgesamt zwei gerade maßige Hechte in sagenhaften 700 bzw. 750g in Lindenallee und Heinsen. Beim abschließenden Imbiß erfolgte die Siegerehrung von Viktor Gebel.

August

Am 30.August erfolgte das diesjährige Vorstandstreffen mit unserem Freundschaftsverein Bilshausen, dieses Jahr an der Rhume. Nach der Begrüßung und einem grossartigen Frühstück wurden die Angeln ausgeworfen und sich alles erzählt was so seit dem letzten Treffen in Holzminden im vorigen Jahr geschehen war. Es wurden Meinungen und Tips ausgetauscht aber leider war der Fangerfolg eher mäßig zu nennen.Zum Mittagessen wurde der Grill angeworfen und mangels Fisch dann Würstchen gegrillt. Am Nachmittag wurde der neue Pachtteich der Bilshäuser im Nachbarort besichtig. Vor der Abfahrt um 16Uhr wurde noch Kaffe und Kuchen verdrückt. Um 17Uhr waren alle wieder zu Hause.

Jury Michel war der einzige Fänger an der Rhume mit diesem schönen Äschenmilchner von ca. 40cm.

April

Am 19.April fand wie jedes Jahr unser traditionelles Osterfeuer statt. Für die kleineren Kinder gab es wie immer ein Ostereiersuchen wobei das suchen klein geschrieben werden musste da der Bauer das Verstecken auf seiner Wiese verboten hatte weil er um das von den Kindern zertrampelte Gras fürchtete.Daher konnten die Osternester dieses Jahr nur auf dem gemähten Landefeld des Modellflugplatzes abgelegt werden.Weiterhin würzte der Bauer das Grillvergnügen durch reichliche Gaben von Gülle und Stallmist die er zeitgleich rund um unseren Festplatz ausbrachte. Vielen Dank für das zünftige Landaroma.Das Brenngut war vormittags im Rahmen eines Arbeitsdienstes errichtet worden und wurde in Hinblick auf die kleinen Kinder familienfreundlich um 18 Uhr angesteckt. Trotz unseres netten Nachbarn war die Stimmung gut und alle Anwesenden amüsierten sich gut.Der Festausschuß mit seinen Helfern und der Arbeitsdienst haben wieder hervorragende Arbeit geleistet und ihnen gebührt ein einfaches,zweifaches,dreifaches Petri...Dank.

SAM_6391
SAM_6397
SAM_6398
SAM_6399
SAM_6400
SAM_6401
SAM_6402
SAM_6403
SAM_6404
SAM_6405
SAM_6406
SAM_6407
SAM_6408
SAM_6409
SAM_6410
SAM_6411
SAM_6412
SAM_6413
SAM_6414
SAM_6415
SAM_6416
SAM_6417
SAM_6418
SAM_6419
SAM_6420
SAM_6421
SAM_6422
SAM_6423
SAM_6424
SAM_6425

Heute Aalbesatz der Weser erstmalig mit Glasaalen statt mit Farmaal. Einer wiegt ca. 0,3g und wir haben 4,2 kg ausgesetzt was ca.14 000 Tieren entspricht. Hört sich viel an aber bei einer Mortalitätsrate im 1.Jahr von über 90% relativiert sich das schnell.

Februar

Nur 32 Teilnehmer an der diesjährigen Grünkohlwanderung 22.2.14

38 Lehrgangsteilnehmer bestehen die Sportfischerprüfung am 21.2.14

Januar